19/09

Wahrnehmungen, Gedanken und Ideen zum Wandel
in einer komplexen Welt

Visionen und positive Zukunftsbilder werden händeringend gebraucht.

Die Gesellschaft wird politischer und die Menschen verlieren den Glauben an ihre Politiker. Viele haben das ergebnislose „Gequatsche“ satt und packen in zukunftsorientierten Gemeinschaften mit an. Sie sammeln Plastikmüll am Strand, pflanzen Bäume oder reinigen Bäche und Kanäle in den Großstädten. Andere werfen Saatbomben und verteilen damit die Lebensgrundlage für Insekten. Auch wenn das alles nur kleine Tropfen auf den berühmten heißen Stein sind, so haben sie doch eine dauerhafte Wirkung. Neben den sichtbaren Effekten gründet sich eine neue Kultur des Miteinander, weg vom ICH, hin zum WIR. Dieser Kulturwandel ist es aber, den wir brauchen, wenn die zukünftigen Herausforderungen mit Weitblick gelöst werden sollen.

Gerhard Sperling

Gerhard Sperling

„Wir haben kollektiv einen gewaltigen Wissensschatz und könnten in konzertierten Aktionen die Welt sehr schnell verändern. Wir müssen uns auf das Tun und nicht auf das Unmögliche konzentrieren. Unser falscher Fokus stärkt das, was wir nicht wollen.“

30.9.2019 booooost-your-future!-Zukunftstag.
Informationen für Besucher und Querdenker.

Die großen Zukunfts-Chancen erkennen! Zukunft anders denken!

Warum diese Veranstaltung?

  • Gesellschaften stehen Kopf, bewährte Strukturen lösen sich auf.
  • Schnelle, einfache Lösungen auf die komplexen Entwicklungen gibt es nicht.
  • Unternehmen, Organisationen und Politik hängen in Denkstrukturen des Industriezeitalters fest.
  • Rückwärtsgerichtetes Denken und Handeln steigert die Komplexität ins Unermessliche.
  • Mutige Zukunftsentwürfe und Visionen fehlen.
  • Den Fokus richtig setzen! Auf das konzentrieren was wir erreichen wollen.
  • Wir leben in Wahrnehmungsblasen und im „toten Winkel der Ignoranz“.
  • Wir haben den Bezug zur Natur verloren. Aber in der Natur liegt der Schlüssel für unsere komplexen Herausforderungen.
Wird das Unternehmen zum Ponyhof?

24.9.2019: Fünf Kernthesen

Neues Denken für neue Lösungen.

  • Die großen Zukunftsentwürfe und Visionen fehlen.
  • Wir versuchen durch lineares Denken Komplexität zu vereinfachen (5-Stufen-Modell).
  • Unser Fokus ist falsch! (Effektivität vs. Effizienz) – Wir konzentrieren uns auf das, was wir nicht wollen und verstärken, was wir nicht wollen.
  • Wir leben im „toten Winkel der Ignoranz“.
  • Wir haben den Bezug zur Natur verloren – aber in der Nutur liegt der Schlüssel für unsere Herausforderungen.
Wird das Unternehmen zum Ponyhof?

24.9.2019 booooost-your-future!-Zukunftstag. 
Ein Textentwurf für Besucher.

Deine Zukunft wird turbulent und spannend!

Bring Dich in Startposition für Deinen Quantensprung!
Gestalte Deine Zukunft!
Hol Dir Inspirationen für
  • Dein Leben,
  • Deinen Beruf,
  • Dein Unternehmen!
Du veränderst die Welt durch das, was Du tust oder unterlässt.
Was Du heute denkst und wie Du mit der enormen Geschwindigkeit unserer Zeit umgehst, hat Einfluss auf Dein Unternehmen, Deinen Beruf und Dein Leben in der Zukunft. Deine Gedanken heute bestimmen Deinen Weg in zehn oder zwanzig Jahren.
Beim booooost-your-future!-Zukunftstag erfährst Du, 
  • welche enormen Potentiale im Unternehmen erschlossen werden, wenn der Sprung vom linearen zum sinnorientierten Denken gelingt. 
  • wie es Dein Unternehmen verändert, wenn die Skills im Vordergrund stehen, die uns als Menschen ausmachen.
  • wie sich die Kultur Deines Unternehmens verändert, wenn die zentrale Sinnfrage, die Mission geklärt und eine begeisternde Vision beschrieben wird.
booooost-your-future!-Zukunftstag heißt:
  • vernetzt denken und handeln
  • vom ICH zum WIR gelangen
  • wertschätzenden Dialog fördern
  • in Visionen und Zukunftsbildern denken
  • Deine wahren Potentiale und die Deiner Mitarbeiter*innen erschließen
  • Kultur (er-)leben und BeGEISTerung spüren 

20.9.2019: Beitrag und XING-Notiz

Gefangen in der Komplexität: Warum in Zukunft neu gedacht werden muss.

Ein Käfig schützt. Niemand läuft weg. Niemand dringt ins „System“ ein. Der Käfig ist Schutz und Sperre zugleich. Tägliche Rituale prägen das Leben. Was abweicht, stört oder macht Angst. Wer jahrelang in seinem „Käfig“ bleibt, kommt mit Veränderungen nur schwer klar.
Die Lebensumstände ändern sich derzeit global und rasant. Die alten „Schutzräume“, auf die wir uns verlassen, sind wirkungslos. „Umdenken“ ist nötig. Der Käfig unseres Denkens verhindert weitsichtige Zukunftsbilder. Die alten Denkmuster verursachen Chaos. Visionen und nachhaltige Zukunftsbilder werden durch Regelungswut ersetzt, 
Weitreichende, visionäre Mobilitätskonzepte für 30 oder 50 Jahre würden andere Antworten bringen.

16.9.2019 Web-Beitrag

Warum eine Wir-Kultur der Schlüssel für eine faire Zukunft ist.

Die Menschen haben die Welt verändert und die Auswirkungen sind überall sichtbar. Die Artenvielfalt ist gefährdet, Rohstoffe werden knapp, tropische Lebensräume fallen den Kettensägen zum Opfer. Die geraubten Flächen brennen ab und dienen der industriellen Landwirtschaft als Produktionsfläche. Insbesondere die letzten zwanzig Jahre haben der Welt extrem zugesetzt. Ein „Weiter so!“ würde die Existenzgrundlage vieler Menschen gefährden.
Unternehmen und Organisationen sind im Zugzwang, die Denkhaltung des Industriezeitalters aufzugeben und durch Teamgeist und Wir-Kultur zu ersetzen.
Ich-bezogenes Verhalten
Ellenbogen- und Ich-Mentalität war die Denkweise im Industriezeitalter. Führung basierte auf einem Wissensmonopol. Betriebsabläufe und Arbeitsergebnisse musste berechenbar sein. Kennzahlen bestimmten, was im Betrieb entschieden wurde. 

12.9.2019: XING-Notiz

Macht ein Zukunfts-Mindset Ihr Unternehmen zum „Pony-Hof“?

Wird Ihr Unternehmen weichgespült, wenn Sie sich mit Vision, Sinn und Intuition beschäftigen? Haben Sie Sorge um die Kennzahlen, wenn alle auf „Soft-Skills“ abfahren? Machen Sie sich keine Sorgen. Die Beschäftigung mit der Sinnfrage, formt gut funktionierende Teams. Es ist ein langer Entwicklungsprozess und wenn es gut läuft, entsteht „Spirit“.
„Mannschaftsgeist“ ist der entscheidende Erfolgsfaktor. Er erschließt die Potentiale der Team-Mitglieder und erzeugt Kreativität. Manche sagen „intrinsische Motivation“ dazu. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, wird der Prozess zum Selbstläufer.

11.9.2019 Animationstext für Kongressgestaltung

Textentwurf: Leuchttürme gesucht!

Deine Augen strahlen vor Begeisterung?
Du weißt, wie sich Inspiration anfühlt?
Du spürst „Flow“, wenn du dein Ding machst?
Du brennst für deine Idee?
Du bist Querdenker und Visionär?
Dann lass deinen Funken überspringen!
200 Unternehmer*innen warten auf dich!
Beim Zukunftstag 2020. Am 27. März in Hannover.
Sei „Leuchtturm“ für eine menschliche Zukunft!
Der Zukunftstag „booooost-your-future“ wird aus einem Keynote-Vortrag (gehalten von Prof. Gerald Hüther) und sechs Gruppenarbeiten bestehen. Für einen MindShift bzw. für eine Kultur gibt es keine Managementwerkzeuge. Die einzige Möglichkeit: Menschen zusammenbringen, die für ihre Sache brennen. Menschen, die ein Leuchten in den Augen haben, wenn sie über ihr Projekt sprechen. Von solchen Menschen kann der Funke der Begeisterung überspringen. Nur so lässt sich ahnen, was es bedeutet, Zukunftsdenker zu sein.

10.9.2019: Ankündigungstext für den Zukunftstag 2020

 

Deine Zukunft wird turbulent und spannend!

Bring Dich in Startposition für Deinen Quantensprung!
Gestalte Deine Zukunft!
Hol Dir Inspirationen für
  • Dein Leben,
  • Deinen Beruf,
  • Dein Unternehmen!
Du veränderst die Welt durch das, was Du tust oder unterlässt.
Was Du heute denkst und wie Du mit der enormen Geschwindigkeit unserer Zeit umgehst, hat Einfluss auf Dein Unternehmen, Deinen Beruf und Dein Leben in der Zukunft. Deine Gedanken heute bestimmen Deinen Weg in zehn oder zwanzig Jahren.
Beim Zukunftstag 2020 erfährst Du, 
  • welche enormen Potentiale im Unternehmen erschlossen werden, wenn der Sprung vom linearen zum sinnorientierten Denken gelingt. 
  • wie es Dein Unternehmen verändert, wenn die Skills im Vordergrund stehen, die uns als Menschen ausmachen.
  • wie sich die Kultur Deines Unternehmens verändert, wenn die zentrale Sinnfrage, die Mission geklärt und eine begeisternde Vision beschrieben wird.
Zukunftstag 2020 heißt:
  • vernetzt denken und handeln
  • vom ICH zum WIR gelangen
  • wertschätzenden Dialog fördern
  • in Visionen und Zukunftsbildern denken
  • Deine wahren Potentiale und die Deiner Mitarbeiter*innen erschließen
  • Kultur (er-)leben und BeGEISTerung spüren

6.9.2019 Allgemeine Ratlosigkeit

Strukturen zerfallen und die betroffenen Manager sind völlig irritiert.

Die Wogen nach den Landtagswahlen am letzten Wochenende haben sich wieder etwas geglättet. Die Hauptakteure sitzen völlig irrigiert da und verstehen nicht, was sich da gerade im Wählervolk tut. Die großen Parteien verlieren immer mehr Vertrauen und müssen zusehen, wie ihre Wähler in andere Lager überwechseln. Das Vertrauen in die Parteienführer und die Führer der großen Glaubensgemeinschaften schmilzt mit enormer Geschwindigkeit dahin. 
Alle hängen auf der „Management-Ebene“ fest und glauben, durch immer mehr Regeln Ordnung schaffen zu können. Die Akteure vergessen, dass die Menschen Orientierung suchen. Es fehlen Visionen und der Glaube, dass wir alle gemeinsam eine menschenwürdige Zukunft schaffen können. Die Art und Weise wie wir erzogen und durch das Schul- und Ausbildungssystem gepresst wurden, hat alle Kreativität ausgelöscht. Erst, wenn wir Geist und Materie bzw. Sinn und Verstand wieder miteinander verbinden, werden wir die händeringend benötigten Problemlösungen finden.

4.9.2019: Inhalte für den Zukunftstag 2020

Heute Dein Morgen gestalten.

Unsere Art zu leben ist schnell. Täglich verarbeiten wir eine enorme Informationsdichte. Unternehmen konfrontieren uns in kurzen Zeitabständen mit spannenden neuen Produkten und Diensten. Wir schätzen die weltweiten Netzwerke und haben rund um die Uhr Zugriff auf das Wissen der Welt. Zu jeder Zeit und an jedem Ort empfangen wir Daten von Satelliten. Navigationsdaten führen uns im Letzten Winkel der Welt an den gewünschten Ort. Hohe Komplexität ist die Folge. Manche Probleme scheinen unlösbar. 
Der Weg aus der Komplexität heraus führt durch die Komplexität hindurch. Komplexe Aufgaben erfordern weitaus komplexere Systeme zur Problembeseitigung.
Es gibt Ansatzpunkte, die helfen Komplexität zu verstehen und aufzulösen:
  • Komplexität systematisch betrachten.
  • Den richtigen Fokus setzen.
  • Wertschätzenden Diskurs pflegen
  • Sinn erkennen
  • Kreativität und Intuition zulassen,
  • alte Regeln durchbrechen
  • Kultur und Werte leben

Unternehmen Zukunft: Potentiale, Perspektiven und Projekte

Unsere gemeinsame Zukunft stellt uns vor ganz besondere Herausforderungen. Die alten Denkstrukturen, die uns im Industriezeitalter sehr viel Wohlstand gebracht haben, greifen in der Welt der Digitalisierung und der Vernetzung nicht mehr. Die weltweite Vernetzung hat zu einer extremen Komplexität geführt. Der Weg aus dieser Komplexität ist mit dem uns angelernten linearen Denken nicht zu finden. 

Komplexität kann nur durch höhere, komplexere System bewältigt werden. Für Unternehmen und Organisationen wird der Weg durch die undurchsichtige Welt zu einem ständigen Suchprozess. Letztlich müssen alle Potentiale der Menschen erschlossen und zusammengeführt werden. Gemeinsame Projekte, die sich am WIR statt am ICH orientieren, werden neue Perspektiven erschließen. Spaltung und Ausgrenzung müssen überwunden werden. Nur ein wertschätzender Dialog wird den Weg für visionäre und innovative Lösungen öffnen.