19/12

Altes Denken verhindert Zukunftslösungen

Warum ist die Auseinandersetzung mit der Zukunft so schwer?

Das Jahr 2019 war durch Diskussionen rund um das Thema Zukunft geprägt. „Fridays for Future“ haben die Auseinandersetzung mit der Zukunft aus der Versenkung geholt. Menschen beginnen, über ihr Handeln und die Folgen nachzudenken.

Es werden Fahrverbote gefordert und Bepreisungen für Schadstoffe gesetzlich festgelegt. Die meisten Gedanken zum Thema Zukunft werden durch unsere „alte“ Denkhaltung entwickelt, mit der wir die anstehenden Probleme gemeinsam geschaffen haben. 

Durch Spaltung, Schuldzuweisungen und Verbote werden wir die Herausforderungen nicht lösen. Die komplexe Welt, mit der wir es zu tun haben, braucht komplexe Lösungen und damit einen offenen, kreativen, intuitiven, empathischen Diskurs. 

Wenn wir auf die weltweite Kreativität setzen, können wir die meisten Probleme lösen. Wir haben die Technik dazu oder können die Technik entwickeln. Was uns hindert, ist unser altes Denken!

Gerhard Sperling

Gerhard Sperling

Die meisten zukünftigen Problem können wir lösen. Es ist nicht der Klimawandel, der uns gefährdet, es ist unser „altes“ Denken.

Neuerscheinung von Dr. Stefan Fourier

Wir führt! – Humanagement-Manifest

Führen bedeutet, den Wechsel zwischen klassischen Methoden, strategischen Konzepten und systemischen Prinzipien intuitiv und situativ zu beherrschen. In komplexen Führungssituationen gilt es, Muster in der Komplexität zu erkennen und elementare Denkprinzipien anzuwenden.

Im „Humanagement Manifest“ hat Dr. Stefan Fourier grundlegende Denkprinzipien dargestellt, die für Führungskräfte unverzichtbar sind. Das Buch gibt einen Eindruck, wie sich Führung bei der Realisierung komplexer Projekte oder bei der Optimierung von Prozessen verändert, wenn fließend und der Situation entsprechend zwischen klassischen und systemischen Denkmodellen gewechselt wird.

Neuerscheinung von Daniel Hoch

MindPunk

Die Veränderungen auf der Welt sind rasant und geradezu chaotisch. Die digitale Welt prallt auf das Denken des Industriezeitalters und deshalb droht ein gewaltiger Umbruch! Es droht ein Krieg der Werte und der Generationen. Ein grundlegender Paradigmenwechsel ist dringend erforderlich. Daniel Hoch bringt die Themenn für die auf den Punkt, die weiter kommen wollen.

Erhältlich in den Formaten Hardcover (29,99 €) & e-Book (29,99 €).

Mehr Infos zum Buch

mindpunk

Wertschätzung lässt sich nicht erzwingen!

Der Wunsch, dass die Arbeit nicht nur bezahlt, sondern auch wertschätzend anerkannt wird, ist verständlich. Aber das Verlangen ist vergebens!
Unsere Gesellschaft erwartet, dass andere „funktionieren“. Die Regale im Supermarkt sind voll; was interessieren da die Sorgen der Landwirte. Wer krank ist oder einen Unfall hat, erwartet, dass ihm schnell jemand zu Hilfe kommt. Was Pflegekräfte, Feuerwehr oder Unfallhelfer in dem Zusammenhang auf sich nehmen, ist Nebensache. Alles muss laufen wie am Schnürchen.
Uns fehlt das Verständnis für die vernetzten Zusammenhänge. Wir leben in einer komplexen Welt und schädigen das „Gesamtsystem“, wenn wir das, was wir beanspruchen, nicht annerkennend im Wert schätzen. 
Die Umwelt, die Natur oder Menschen am anderen Ende der Welt zahlen den Teil unserer Zeche.
Mann mit Pistole fordert Wertschätzung

Zukunft anders denken!
Was soll das, wie geht das?

Unsere Zukunft wird davon abhängen, ob wir es schaffen, auf komplexes Denken  „umzuschalten“. Das lineare Managementdenken funktioniert nicht mehr!

Jede unserer „Problemlösungen“ oder Innovationen verursacht „Kollateralschäden“ in anderen Systemen.

Mit „booooost your future!“ schaffen wir den Mindshift auf zukunftsorientiertes Denken in Unternemen und Organisationen. Unsere Zukunft braucht dringend ein Future-Mindset!

booooost your future! – Damit Deine Zukunft eine Zukunft hat!

booooost your future auf facebook