Rechtliche Angaben zum Web-Auftritt www.future-mindset.de

Impressum
der Future Mindset 2050 GmbH

 

Name und Anschrift
des Betreibers dieser Seiten:

Future Mindset 2050 GmbH
Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten
durch die Geschäftsführer
Annegret Sperling und Gerhard Sperling
Am Sonnenhang 13, 30989 Gehrden

Daten zur schnellen Kontaktaufnahme:

Telefon: 0 51 08 / 64 34 88
E-Mail: info@sperling-infodesign.de

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Hannover, HRB 101618

Steuernummer und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:

Steuernr.: 23/204/02327
UStId-Nr.: DE201658090

„Zukunft anders denken!“
Das ist die zentrale Aufforderung dieses Internetauftritts. Zahlreiche Herausforderungen müssen gemeistert werden und dafür sollte  traditionelles Denken des Industriezeitalters auf den Prüfstand gestellt werden. Der Blick nach vorn wird zu einem eigenen Projekt – zum „Unternehmen Zukunft“.

Warum gibt es diese Website und was ist ein „Future Mindset“?

Wir stehen vor einem tiefgreifenden Kulturwandel.

Hohe Komplexität und extremer Innovationsdruck.

Der Auslöser für diese Webseiten zum „Future Mindset“ ist die Tatsache, dass die weltweite Vernetzung, die Digitalisierung und zahlreiche regionale und globale Herausforderungen zu nie dagewesener Komplexität geführt haben. Traditionelle Organisationsformen sind mit den sich ständig ändernden Bedingungen stark gefordert. In vielen Bereichen herrscht Stillstand, weil die Verantwortlichen verunsichert sind.

Die Denkhaltung des Industriezeitalters blockiert Problemlösungen.

Die Denkstrukturen des Industriezeitalters, das uns unseren Wohlstand geschaffen hat, funktioniert unter den neuen Voraussetzungen durch Digitalisierung und Vernetzung nicht mehr. Statt linearer Ja/Nein-Denkhaltungen werden Denkstrukturen gebraucht, die ein „Sowohl-als-auch-Denken“ zulassen. Die vom „Ich“ zum „Wir“ führen und die Potentiale im System erschließen. Die Fähigkeit exponentielle Denkmodelle zuzulassen, kann zu nachhaltigen Lösungen führen.

Sinn und Verstand wieder zusammenbringen

Im Vor-Industriellen Zeitalter wurden Sinn, Bestimmung, Glaube – also die Geisteswissenschaften – vom logischen, linearen Denken getrennt. Über Jahrzehnte hinweg waren logische Denkhaltungen die Garantie für wirtschaftliche Erfolge. Generationen von Schülern und Studenten wurden auf der logischen, verstandesorientierten Sichtweise geschult. In der heutigen komplexen Zeit versagen die logischen Denkweisen, weil alles auf dieser Welt miteinander vernetzt ist. Jede Entscheidung die getroffen wird, hat eine Unzahl an Auswirkungen. 

Die Lösung liegt in dem, was uns Menschen ausmacht.

Das Zeitalter der Digitalisierung und der globalen Vernetzung erfordert neue Denkweisen, ein neues Mindset. Die Frage nach dem „Warum“, nach dem Sinn wird wichtiger. Die extreme Komplexität lässt sich nur meistern, wenn alle Potentiale in Unternehmen und Organisationen aktiviert und nachhaltige Lösungen für die Zukunft geschaffen werden.

Wir tun uns schwer mit Visionen und unser Fokus ist falsch. Wir konzentrieren uns auf das, was wir verhindern wollen. Dadurch wird Energie von echten Problemlösungen abgelenkt. Uns fehlt durch antrainierte lineare Denkweisen die Fähigkeit, Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Die Komplexität, mit der wir in Zukunft leben müssen, erfordert aber, große Lösungen zu denken.